“Theater wird erst wirklich, wenn das Publikum innerlich mitspielt.”

Hermann Bahr

Durchstöbern Sie unsere Seite und besuchen Sie uns zu den Aufführungen im Kurhaus Krün,
damit auch unsere Stücke “wirklich” werden können!

Denn schon der Volksmund weiß:

“Der Applaus ist das Brot des Künstlers.”

Auf Ihr Kommen freut sich die Theatergruppe Krün e.V.!

Die aktuellen Spieltermine unserer Stücke

Beginn 20:00 Uhr – Einlass ab 19:00 Uhr im Kurhaus Krün

 

25. Februar 2023 ‑ 17:00 UhrHochwürden liebt's deftig
(Jugendtheater, Eintritt frei)
30. Juni 2023Der Ehestreik - Premiere
14. Juli 2023Der Ehestreik
28. Juli 2023Blasius auf Hasenpirsch - Premiere
Die dappige Verwandtschaft
11. August 2023Der Ehestreik
25. August 2023Blasius auf Hasenpirsch
+ ein weiterer Einakter
01. September 2023Der Ehestreik
14. September 2023Blasius auf Hasenpirsch
Die Preiskuah
29. September 2023Der Ehestreik
30. Dezember 2023Der Ehestreik
Der Ehestreik

Der Ehestreik

Julius Pohl

Seitdem die neue Kellnerin Hanni im "Postwirt" bedient, sitzen die Männer bei jeder Gelegenheit im Wirtshaus. Auch Josef und sein Vater Bartl sind da keine Ausnahme...

Blasius auf Hasenpirsch

Blasius auf Hasenpirsch

Franz Schmid

Die Geschäfte bei Müller Blasius laufen schlecht. Seit der Supermarkt eröffnet hat, kaufen die Leute ihr Mehl dort. Da kommt ihm das Angebot seines Freundes Toni gerade recht...

Die Preiskuah

Die Preiskuah

Sepp Faltermeier

„Fanni“, so heißt die preisgekrönte Kuh vom Obermoser Franz. Neben ihr hat in seinem Kopf aber zur Zeit nichts anderes mehr Platz. Vor allem nicht der Gedanke, dass jemand nicht wegen der Fanni zu ihm kommen könnte, sondern wegen seiner heiratsfähigen Tochter Hanni...

Die dappige Verwandtschaft

Die dappige Verwandtschaft

Sepp Faltermeier

Es ist zum aus der Haut fahren! Ausgerechnet in den schlimmsten Hallodri weit und breit hat sich Liesl verliebt. Alle Versuche, ihr den zweifelhafen Hochzeiter auszureden, scheitern...

Hochwürden liebt's deftig!

Hochwürden liebt's deftig

Werner Ohnemus

Obacht, es werd kriminalistisch! Dorfpolizist Edwin muss einen kniffligen Fall lösen: Ein gestiftetes Kreuz ist plötzlich spurlos verschwunden! Der Fall hat höchste Priorität, der edle Spender ist nämlich kein Geringerer als der zukünftige Schwiegersohn des Bürgermeisters.